Gemeinderatsversammlung 12.03.2020

Bürgerfragestunde

Bei der Bürgerfragestunde wurde seitens des Vereines die ausgefallene Jugendbeteiligung 2019 angesprochen. Da der Jugendbeteiligung jährlich Mittel in Höhe von 15.000 € zur Verfügung stehen, wurde gefragt was mit diesen Mitteln passiert. Diese Mittel sind laut Verwaltung verfallen und in 2020 die üblichen 15.000 € im Haushalt eingestellt.

Neubau Kindergarten Wimberg

Der letzte Punkt der Tagesordnung war der Neubau eines Kindergartens auf dem Wimberg. Dort wurde von der Verwaltung der Sachstand der Planung und der Entwurf des Kindergartens präsentiert. Es soll ein Ganztageskindergarten mit einer Gruppe Ü3 und U3 gebaut werden. Mitarbeiterparkplätze wurden zwei geplant.
Der Entwurf wurde vom Gemeinderat sehr kritisch aufgenommen, da eine mögliche Erweiterung um eine dritte Gruppe so nicht möglich ist. Zu den Mitarbeiterparkplätzen wurde die Verwaltung nach der voraussichtlichen Anzahl der Angestellten befragt. Dies konnte von der Verwaltung ad hoc nicht beantwortet werden. Seitens des Vereins wurden ca. 10 Mitarbeiter geschätzt. Pro Schicht zwei Erzieher pro Gruppe (also 8 Erzieher/innen pro Tag) plus ggf. Haushaltshilfe.
Daraufhin wurde von der neuen Liste ein Antrag gestellt den Entwurf zu überarbeiten und erneut im Bauausschuss zu beraten. Die Überarbeitung soll die Parkmöglichkeiten und die Möglichkeit der Erweiterung um eine Gruppe beinhalten. Diesem Antrag haben sich die Freien Wähler angeschlossen. Dem Antrag der Parteien wurde, mit einer Gegenstimme, einstimmig zugestimmt.

Unser persönlicher Kommentar zu den Themen:

Der FFC finde es schade, dass in 2020 nicht höhere Mittel für die Jugendbeteiligung eingestellt wurden, da die Jugendbeteiligung aufgrund der Wahlen abgesagt wurde.
Der erste Ganztageskindergarten auf der Schwarzwaldseite und in einem Neubaugebiet, dann nur zweigruppig, bzw. nicht erweiterbar? Halten wir, sowie der Großteil des Gemeinderates, für nicht zukunftsfähig. Gerade da die Ganztageskindergärten immer aus dem Bestand heraus erweitert wurden und kein Anbau statt gefunden hat. Daher hat der Gemeinderat aus unserer Sicht die richtige Entscheidung getroffen 🙂

So jetzt bleibt uns allen nur zu hoffen, dass das Kultusministerium keine Zwangsferien für Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg bis Ostern anordnet.

~ Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.